Release Notes (X4 Build 5 - Build n)

X4 Build 5.1

New:

  • SST LightSYS: Neues Schnittstellenmodul zur Anbindung an die RISCO Group ProSYS/LightSYS Einbruchmeldeanlage.

X4 Build 5  -  15.11.2018  Major Release

New:

  • SST Digivod: Neues Schnittstellenmodul zur Anbindung an das Digivod-Videosystem.
  • SST Planon: Neues Schnittstellenmodul für das auf Planon Web Services Software basierte Ticket-Management System.
  • SST VuWall: Neues Schnittstellenmodul zur Anbindung an VuWall Videowall-Controller.

Feature:

  • Die niederländische Sprachdatei wurde überarbeitet und aktualisiert.
  • Es können nun mehrere Audio-Schnittstellen ausgewählt werden.
  • Folgende neue Funktionalität wurde für Segmente hinzugefügt:
    - Segmente können jetzt im Explorer angezeigt werden.
    - Datenpunkte, Orte und Meldungen können nun nach dem aktuell im Explorer ausgewählten Segment gefiltert werden.
    - Segmenten lassen sich nun Geo-Koordinaten zuordnen.
    - Die Geo-Information der Segmente sowie Anzahl und Art der Meldungen jedes Segments können an einen Server übermittelt werden, z.B. zur Darstellung auf einer Weltkugel.
  • Der CSV-Import und Export von Orten wurde um das Feld "ExtRef" erweitert.
  • Die Meldungshistorie lässt sich nun über das Kontextmenü in der Meldungsliste öffnen.
  • Clips können jetzt über das Kontextmenü im Videoarchiv exportiert werden
  • Alte Einstellungen, die keiner Station, keinem Benutzerprofil oder Stationsprofil mehr zugeordnet werden können, werden nun beim Konvertieren auf WinGuard X4 bzw. beim "Formate Aktualisieren" entfernt.
  • In den lokalen Einstellungen kann nun eine Zeitspanne angegeben werden, nach der WinGuard spätestens eine TCP-Verbindung als unterbrochen meldet.
  • Die Softkey-Bindung unter Windows 7 wurde verbessert.
  • Beim Laufkartendruck kann nun einseitiges bzw. doppelseitiges Drucken ausgewählt werden.
  • Der Inhalt von txt-Dateien wird beim Senden von E-Mails aufgelöst.
  • Kontextmenüeinträge für Grafiken, Symbole und Texte werden im Explorer nun in Abhängigkeit des entsprehcendes Rechts ausgeblendet.
  • Der Befehl "Input setzen" bietet jetzt auch die Möglichkeit, den entsprechenden Eintrag aus dem Kontext zu entfernen.
  • Der Befehl "Input setzen" wertet jetzt auch die Platzhalter <Textmakro1> - <Textmakro99> aus.
  • Verliert eine Station ihre Lizenz, wird nun ein Systemprotokolleintrag angelegt.
  • Ein globales Skript, das beim Meldungsende ausgeführt wird, wurde hinzugefügt.
  • Ein Problem beim Hinzufügen von Protokollen wurde behoben.
  • Der Update-Manager wurde erweitert, um zukünftige Aktualisierungen inkl. der Installation von zusätzlichen Softwarekomponenten auf entfernten Bedienplätzen zentral ausführen zu können.
  • VideoManager: "Preset löschen" wird jetzt an Schnittstellen weitergeleitet, sodass in unterstützten Schnittstellen Presets im Subsystem gelöscht werden können.
  • SST ASIP: Tags werden nun für Datenpunkte, Meldungen und Orte unterstützt.
  • SST AEOS: Eingang-Datenpunkte unterstützten jetzt die Befehle Sperren und Entsperren.
  • SST Aimetis: Eine Option wurde zu den Kamera-Properties hinzugefügt, die festlegt, ob ein Verbindungsaufbauversuch via "Direct Connect" erlaubt ist.
  • SST BoschVideo: Die Unterstützung von BoschVideo SDK 6.21 wurde hinzugefügt.
  • SST Complex400: Mobile Bedienteile sowie bis zu 16 comlock410-Module werden nun unterstützt.
  • SST Gehrke4000: Einstellungen für die Datentypen Eingang, Ausgang und Sprechstelle wurden hinzugefügt, mit denen festgelegt werden kann, ob beim Akzeptieren einer Meldung automatisch die entsprechende Sprechstelle angerufen werden soll.
  • SST GenetecVideo: Der Datentyp 'Alarm' für die Darstellung von entsprechenden Objekte im Genetec-System wurde hinzugefügt.
  • SST ICARDS: Die folgenden Neuerungen wurden hinzugefügt:
    - Der neue Datentyp "Cotag Trigger" wird nun unterstützt.
    - Server-Meldungen werden jetzt ausgewertet.
    - "Company" steht jetzt als Textmakro bei Buchungsmeldungen zur Verfügung.
    - Die neuen Befehle "Cotag Kommunikationsanschluss" und "Cotag Controller" werden nun unterstützt.
    - Überflüssige Befehle für "Cotag Logik" wurden entfernt.
    - Sensortypen können jetzt in den Templates der automatischen Projektierung definiert werden.
    - Neue Sprachdateien für französisch, niederländisch und spanisch wurden hinzugefügt.
  • SST MBSecure: Die folgenden Neuerungen wurden hinzugefügt:
    - Ein Präfix für die Namen der Datenpunkte kann für die automatische Projektierung angegeben werden.
    - Über die Einstellungen kann das implizite Beenden von Meldungen nach Schnittstellen-Neustart und Verbindungs-Timeouts konfiguriert werden.
  • SST SurGard: Hierarchische Adressen werden nun unterstützt.
  • SST TVS: Die folgenden Dinge wurden hinzugefügt:
    - Presets werden jetzt auch im Subsystem gelöscht.
    - Es ist jetzt möglich, "Home"-Presets im Subsystem anzulegen.
    - Das Abspielen von Clips wurde verbessert.
    - Die Protokollierung von AUX-Zuständen wurde optimiert.
  • SST Variodyn: Die Unterstützung von AV Digital Public Address Protocol Version 11 und direkter Anbindung von DOMs wurde hinzugefügt.