Release Notes (X4 Build 5 - Build n)

X4 Build 5.13

Feature:

  • Die Dialoge für die Grafikparameter sind jetzt in der Größe veränderbar.
  • Für die Meldungsliste kann nun in den Einstellungen für nicht angenommene Meldungen spezifiziert werden, ob Text oder Hintergrund blinken sollen sowie welche Farbe für das Blinken verwendet werden soll.

X4 Build 5.12

Feature:

  • Melder, die bei Schaltvorgängen über die Meldergruppe in Revision geschaltet werden, werden nun auch im Meldungskontext berücksichtigt.
  • CAD: Weitere Grafikobjekt-Eigenschaften (Animationszustand, Sichtbarkeit sowie die Optionen "Komplett neuzeichnen", "Position dynamisch anpassen" und "Overlays unterdrücken") für automatische Verlinkung können automatisch uas DWG- und DGN-Dateien übernommen werden.
  • Die niederländische Sprachdatei wurde überarbeitet und aktualisiert.

X4 Build 5.8

Feature:

  • Der Befehl "Dokumente drucken" unterstützt nun auch PDF-Dateien.
  • PTZ und Presets werden jetzt auch im Archiv unterstützt, wenn die Schnittstelle dies auch unterstützt.

X4 Build 5.7

Feature:

  • Die Textmakros 1-5 können beim CSV-Export und -Import wieder separat verwendet werden.

X4 Build 5.6

Feature:

  • Beim Restore ist "Alles löschen" ist nicht mehr standardmäßig vorausgewählt.

X4 Build 5.3

Feature:

  • VideoManager: Es können jetzt alle verfügbaren Overlays von den Schnittstellen statt über WinGuard im Videobild eingezeichnet werden.
  • SST GCore: Das Bildseitenverhältnis für Kameras kann nun frei definiert werden.

X4 Build 5.2

Feature:

  • SST GCore: Der CrashHandler wurde für die RemoteExe-Datei deaktiviert.
  • SST Hikvision: Die Unterstützung von VCA (Video Content Analytics) Ereignissen wurde hinzugefügt.
  • SST OnGuard2: Es wird nun die von Lenel aktualisierte Application ID verwendet, um eine Verbindung zum OnGuard-Server herzustellen.
  • SST Senso: Der Meldertyp "Circuit Monitor" (CM) wird nun unterstützt.

X4 Build 5.1

New:

  • SST Digifort: Neues Schnittstellenmodul zur Anbindung an das Digifort IP Video Management System.
  • SST EBLnet: Neues Schnittstellenmodul zur Anbindung an Panasonic EBL128/512 Serie Brandmeldeanlagen via EBLnet.
  • SST LatitudeVMS: Neues Schnittstellenmodul zur Anbindung an das FLIR Latitude Video Management System.
  • SST LightSYS: Neues Schnittstellenmodul zur Anbindung an die RISCO Group ProSYS/LightSYS Einbruchmeldeanlage.
  • SST OnGuard2: Neues Schnittstellenmodul zur Anbindung an Lenel® OnGuard® 7.4 OpenAccess (ZuKo-Teil) und Lenel® OnGuard® 7.4 OpenVideo Streaming API RTSP Connection (Video-Teil).

Feature:

  • SST SIP: Rufe und Instant-Messages können nun Meldungen auslösen.
  • SST AEOS: Folgende Neuerungen wurden eingebaut:
    - Service Discovery Events werden jetzt ausgewertet.
    - Der Abgleich der Input Labels wurde verbessert.
    - Die Behandlung der virtuellen AEpu für Bereiche wurde verbessert.
  • SST Aimetis: Die Unterstützung für SDK 7.1 wurde hinzugefügt.
  • SST AL5: Die Unterstützung der Protokollversion 01.13.01 wurde hinzugefügt.
  • SST AVASYSVideo: Es werden jetzt Monitore mit einer Systemnummer > 65535 unterstützt.
  • SST GCore: Es wird nun das 64 Bit SDK unterstützt.
  • SST Panomera: PTZ und Presets werden jetzt auch im Archiv unterstützt.
  • SST SNMP: Die angenommene Codierung eingehender Texte kann nun eingestellt werden.
  • SST StanleyPAC: Die folgenden Verbesserungen wurden implementiert:
    - Das SDK Version 4.6.333 wird nun unterstützt.
    - Für Bereiche gibt es nun neue Befehle: Bereich Verriegeln, Bereich Entriegeln, Bereich Sperren, Normaler Türbetrieb für Bereich.
    - Doppelbuchungen lösen nun einen Alarm aus und können durch einen meldungsbezogenen Befehl zurückgesetzt werden.
    - Berechtigte Türöffnungen werden nun am Datenpunkt visualisiert.
  • SST TVS: Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
    - Overlays werden jetzt ausschließlich von der Schnittstelle im Videobild dargestellt.
    - Die nicht mehr benötigte Option "Lock Dauer" wurde entfernt.
  • SST Variodyn: "Device Information" Nachrichten werden nun auch ausgewertet.

X4 Build 5  -  15.11.2018  Major Release

New:

  • SST Digivod: Neues Schnittstellenmodul zur Anbindung an das Digivod-Videosystem.
  • SST Panomera: Neues Schnittstellenmodul zur Anbindung an Dallmeier Panomera Streaming Server.
  • SST Planon: Neues Schnittstellenmodul für das auf Planon Web Services Software basierte Ticket-Management System.
  • SST VuWall: Neues Schnittstellenmodul zur Anbindung an VuWall Videowall-Controller.

Feature:

  • Die niederländische Sprachdatei wurde überarbeitet und aktualisiert.
  • Es können nun mehrere Audio-Schnittstellen ausgewählt werden.
  • Folgende neue Funktionalität wurde für Segmente hinzugefügt:
    - Segmente können jetzt im Explorer angezeigt werden.
    - Datenpunkte, Orte und Meldungen können nun nach dem aktuell im Explorer ausgewählten Segment gefiltert werden.
    - Segmenten lassen sich nun Geo-Koordinaten zuordnen.
    - Die Geo-Information der Segmente sowie Anzahl und Art der Meldungen jedes Segments können an einen Server übermittelt werden, z.B. zur Darstellung auf einer Weltkugel.
  • Der CSV-Import und Export von Orten wurde um das Feld "ExtRef" erweitert.
  • Die Meldungshistorie lässt sich nun über das Kontextmenü in der Meldungsliste öffnen.
  • Clips können jetzt über das Kontextmenü im Videoarchiv exportiert werden
  • Alte Einstellungen, die keiner Station, keinem Benutzerprofil oder Stationsprofil mehr zugeordnet werden können, werden nun beim Konvertieren auf WinGuard X4 bzw. beim "Formate Aktualisieren" entfernt.
  • In den lokalen Einstellungen kann nun eine Zeitspanne angegeben werden, nach der WinGuard spätestens eine TCP-Verbindung als unterbrochen meldet.
  • Die Softkey-Bindung unter Windows 7 wurde verbessert.
  • Beim Laufkartendruck kann nun einseitiges bzw. doppelseitiges Drucken ausgewählt werden.
  • Der Inhalt von txt-Dateien wird beim Senden von E-Mails aufgelöst.
  • Kontextmenüeinträge für Grafiken, Symbole und Texte werden im Explorer nun in Abhängigkeit des entsprehcendes Rechts ausgeblendet.
  • Der Befehl "Input setzen" bietet jetzt auch die Möglichkeit, den entsprechenden Eintrag aus dem Kontext zu entfernen.
  • Der Befehl "Input setzen" wertet jetzt auch die Platzhalter <Textmakro1> - <Textmakro99> aus.
  • Verliert eine Station ihre Lizenz, wird nun ein Systemprotokolleintrag angelegt.
  • Ein globales Skript, das beim Meldungsende ausgeführt wird, wurde hinzugefügt.
  • Ein Problem beim Hinzufügen von Protokollen wurde behoben.
  • Der Update-Manager wurde erweitert, um zukünftige Aktualisierungen inkl. der Installation von zusätzlichen Softwarekomponenten auf entfernten Bedienplätzen zentral ausführen zu können.
  • VideoManager: "Preset löschen" wird jetzt an Schnittstellen weitergeleitet, sodass in unterstützten Schnittstellen Presets im Subsystem gelöscht werden können.
  • SST ASIP: Tags werden nun für Datenpunkte, Meldungen und Orte unterstützt.
  • SST AEOS: Eingang-Datenpunkte unterstützten jetzt die Befehle Sperren und Entsperren.
  • SST Aimetis: Eine Option wurde zu den Kamera-Properties hinzugefügt, die festlegt, ob ein Verbindungsaufbauversuch via "Direct Connect" erlaubt ist.
  • SST BoschVideo: Die Unterstützung von BoschVideo SDK 6.21 wurde hinzugefügt.
  • SST Complex400: Mobile Bedienteile sowie bis zu 16 comlock410-Module werden nun unterstützt.
  • SST Gehrke4000: Einstellungen für die Datentypen Eingang, Ausgang und Sprechstelle wurden hinzugefügt, mit denen festgelegt werden kann, ob beim Akzeptieren einer Meldung automatisch die entsprechende Sprechstelle angerufen werden soll.
  • SST GenetecVideo: Der Datentyp 'Alarm' für die Darstellung von entsprechenden Objekte im Genetec-System wurde hinzugefügt.
  • SST ICARDS: Die folgenden Neuerungen wurden hinzugefügt:
    - Der neue Datentyp "Cotag Trigger" wird nun unterstützt.
    - Server-Meldungen werden jetzt ausgewertet.
    - "Company" steht jetzt als Textmakro bei Buchungsmeldungen zur Verfügung.
    - Die neuen Befehle "Cotag Kommunikationsanschluss" und "Cotag Controller" werden nun unterstützt.
    - Überflüssige Befehle für "Cotag Logik" wurden entfernt.
    - Sensortypen können jetzt in den Templates der automatischen Projektierung definiert werden.
    - Neue Sprachdateien für französisch, niederländisch und spanisch wurden hinzugefügt.
  • SST MBSecure: Die folgenden Neuerungen wurden hinzugefügt:
    - Ein Präfix für die Namen der Datenpunkte kann für die automatische Projektierung angegeben werden.
    - Über die Einstellungen kann das implizite Beenden von Meldungen nach Schnittstellen-Neustart und Verbindungs-Timeouts konfiguriert werden.
  • SST MBSecure: Anlagen mit Firmware 7.01 werden nun unterstützt.
  • SST MBSecure: Gerätekommunikationsstörungen werden nun ausgewertet.
  • SST SurGard: Hierarchische Adressen werden nun unterstützt.
  • SST TVS: Die folgenden Dinge wurden hinzugefügt:
    - Presets werden jetzt auch im Subsystem gelöscht.
    - Es ist jetzt möglich, "Home"-Presets im Subsystem anzulegen.
    - Das Abspielen von Clips wurde verbessert.
    - Die Protokollierung von AUX-Zuständen wurde optimiert.
  • SST Variodyn: Die Unterstützung von AV Digital Public Address Protocol Version 11 und direkter Anbindung von DOMs wurde hinzugefügt.